.

EUMUDA (European Minor Use Database)

Die EUropean Minor Use DAtabase wurde ab dem Jahr 2011 in Kooperation vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum - Rheinpfalz in Neustadt an der Weinstraße und dem Julius Kühn-Institut in Kleinmachnow zur Unterstützung der Lückenarbeiten auf EU-Ebene entwickelt. Beide Institutionen traten damit in Vorleistung, die sich positiv entwickelnde Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Lückenindikationen durch die Möglichkeit der Verwaltung gemeinsamer Datenbestände voranzubringen und Informationen für Anbauer, Verbände und Firmen bereitzustellen. Seither ist die EUMUDA ein fester Bestandteil der Tätigkeiten der verschiedenen Arbeitsgruppen auf EU-Ebene geworden und wird zukünftig in die neu zu etablierende 'Coordination Facility Minor Uses der EU' (CF) integriert. Die CF wird die EUMUDA nach ihrer Einrichtung - als Dienstleistung für die Minor Use Arbeitsgruppen der EU - sowohl technisch als auch inhaltlich betreuen.

 

EUMUDA

 

 

National Minor Crops / Uses

Dieser Link führt zu einer Suchmaske, mit der in der EUMUDA die nationalen Listen der 'Minor Crops' und/oder 'Minor Uses' durchsucht werden können. Das Auswahlfeld 'National Minor Crops / Uses' steuert dabei, ob in der Ergebnistabelle die Kuklturen, die Anwendungen, oder beides aufgelistet wird.

 

National Crops Acreages

Dieser Link öffnet eine Suchmaske die es erlaubt, die von den EU-Mitgliedstaaten gemeldete Anbauflächen von verschiedenen Kulturen anzuzeigen.

 

Minor Use Working Program and Projects

Dieses ist der wichtigste Teil der EUMUDA. Die hinterlegte Suchmaske ermöglicht eine Suche in den Arbeits- und Projekttabellen der Commodity Expert Groups Minor Uses (CEG). Mit dem Auswahlfeld 'CEG' kann gesteuert werden, ob sich das Ergebnis auf eine CEG bezieht, oder ob CEG-übergreifend gesucht wird.

 

Minor Use Trials and Studies

Dieser Datenbankteil enthält zum gegenwärtigen Zeitpunkt - als deutsches Angebot für den Aufbau einer gemeinsamen EU-weiten Datenbank zu Informationen über vorhandene Versuche und Studien zur Wirksamkeit/Pflanzenverträglichkeit und zu Rückständen von Pflanzenschutzmitteln in kleinen Kulturen - ausschließlich die Ergebnisse der Unterarbeitsgruppen der BLAG-LÜCK.

Im Hintergrund der Datenbank arbeitet die relationale Datenbank Piaf der proPlant Gesellschaft für Agrar-und Umweltinformatik mbH.

Im Jahr 2013 ermöglichte die Fertigstellung einer Internet-Schnittstelle für Piaf (finanziert durch die ECPA) die Einbindung der Datenbank in die EUMUDA.

Der Nutzer muss sich an dieser Datenbank separat anmelden. Der öffentliche Zugang erfolgt mit: Benutzer: public, Passwort: public. Nach Anmeldung erhält der Nutzer die Möglichkeit, Versuchsbeschreibungen (keine Versuchsergebnisse) zur vorhandenen Versuchen in kleinen Kulturen einzusehen. (Siehe ebenfalls hier.)

 

National Authorisation Databases

Dieser Link öffnet ein Fenster mit Links zu den Zulassungsdatenbanken der EU-Mitgliedstaaten. Ein direkter Zugang zu einer nationalen Zulassungsdatenbank kann ebenfalls durch Anklicken des entsprechenden Staates auf der Nebenstehenden EU-Karte erfolgen.

 

Laws, Regulations, Guidelines

Hier werden für Lückenindikationen relevante Verordnungen, Richtlinien und Gesetze verfügbar gemacht.
Dieder teil der EUMUDA befindet sich noch im Aufbau.

 

Plant Protection Information

Diese Rubrik ist für relevante, weiterfühende Pflanzenschutzinformationen vorgesehen und befindet sich ebenfalls noch im Aufbau.



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite